Montag, 14. September 2015

Wir sind wieder auf Kurs !!

Hach, die 2 Tage auf der JJ Ranch haben so viel Spaß gemacht !!
 
Es waren super nette Leute dort und auch das Training der Anderen war mega interessant und lehrreich.
 
Als Erstes wurden die Enten gearbeitet und ich habe Anneke gebeten, mit in den Parcours zu kommen, um mir zu helfen.
 
Und dann die Offenbarung:
 
Jada ist mit Anneke zusammen gelaufen ...erst mit Schleppleine, danach ohne und ich war echt baff, was meine kleine Maus kann und wie perfekt sie arbeitet ! Wow !!
Und es sieht bei Anderen so verdammt einfach aus :-)))) .
 
Dann war ich an der Reihe und hatte meine Schwierigkeiten...wann und wohin mit dem Hütestock zeigen...wo ist meine Position und wie halte ich meinen Hund, der ja hinten läuft, im Auge ?
Die Enten wollen immer weg vom Zaun, was sie nicht sollen...ich kann es kaum in Worte fassen aber wenn man es selber macht, ist es einfach total schwierig :-) .
 
Eventuell vergleichbar mit dem Erlernen des Autofahrens und den ganzen überwältigenden Eindrücken im Straßenverkehr.
Wenn man es lange genug macht, macht man alles automatisch und denkt nicht mehr darüber nach.
 
Als Anfänger ist jedes Schild eine Herausforderung, jede Begegnung mit anderen Fahrzeugen, Fußgängern etc. etc.
 
Ich glaube, das ist ein passender Vergleich :-)) .
 
In der Theorie weiß ich auch beim Hüten, was ich machen soll aber wenn man dann mitten drin ist, im Geschehen, passiert alles sehr schnell und man muss schnell reagieren.
 
Ok, nach einigen ungeschickten Versuchen habe ich es aber dann hinbekommen und bin mit Jada und den Enten einen korrekten A-Parcours gelaufen.
Anneke meinte dann: "Das war ein 90 Punkte Lauf" .
Hach, wie stolz ich da war :-) .
 
Und gleichzeitig war mein Hauptproblem klar....der Hund ist top und ich mache Mist :-))) .
 
Anneke ist sehr begeistert von Jada und meinte, sie sei ein sehr guter Hund mit viel Instinkt, clever, mit viel "will to please", gutem Auge und ein ernsthafter Arbeiter.
Sie meinte aber auch, dass sie für einen Anfänger eher schwierig zu arbeiten ist, da sie sehr viel Hütetrieb hat und Fehler nicht verzeiht :-) .
Nun wird auch klar, warum sie zu Hause teilweise so unbändig war....wahrscheinlich war sie völlig frustriert über ihre unfähige "Mama" :-)))) .
 
Ok, damit kann ich leben und daran kann und werde ich arbeiten .
 
Danach waren die Schafe an der Reihe und wieder hat Anneke Jada zuerst geführt...Ergebnis Top !
Mit mir zusammen war es wieder etwas schwieriger aber wir haben erste Verbesserungen gesehen....
 
Die Zuschauer waren begeistert von Jada und wie fein sie auf meine Körpersprache reagiert.
Ich war danach fix und alle - das Tempo ist natürlich höher , als bei den Enten...
 
Zum Schluss kam der Part, der mich am meisten interessierte und vor dem ich am meisten Angst hatte...Rinder !!
Jada und ich haben noch nie an Rindern gearbeitet und wenn es eng wird, treten die Kühe gerne mal aus.
Mir war echt flau im Magen....und ich hatte große Angst um meinen Hund.
 
Jada war aber durch die beiden vorherigen Trainingsläufe schon müde und hat sich arg zurückgehalten.
Angst hatte sie vor den Kühen nicht aber hat bedeutend vorsichtiger gearbeitet.
Wir waren erst auf dem freien Feld, sind dann aber in einen kleineren Bereich gegangen, um das Ganze besser kontrollieren zu können.
 
Auch hier war Anneke wieder sehr angetan von meiner kleinen Maus *freu*.
 
Abends waren wir beide "platt" aber happy und hatten viele Eindrücke zu verarbeiten.
 
Gestern haben wir wieder an Enten, Schafen und Rindern gearbeitet und es waren tatsächlich Fortschritte zu sehen . Bei mir, lach....
Der Hund macht es von selber sehr gut :-) .
 
Nach den Trainingseinheiten war immer wieder Abkühlung angesagt....wie ein echter Ranchhund ;-) .
 

Jada sieht die Kühe und ist hochmotiviert....
Wir hatten leider die Knipse vergessen...somit haben wir sonst keine brauchbaren Fotos vom Training.
 
Dafür haben wir ein kleines Video von Jada an den Rindern .
Das war an Tag 2 und die Konzentration hat merklich nachgelassen.
2 Tage mit so vielen Trainingseinheiten kurz hintereinander sind viel für die Hunde aber es hat wirklich viel gebracht und wir können jedem nur empfehlen, zum Training zur JJ Ranch zu fahren !
 
 
 

Jada first Time on Cattle...

Posted by Rockstar Australian Shepherds on Sonntag, 13. September 2015