Dienstag, 11. November 2014

Neue Strategie :-)

Miss Dampfhammer darf die Schäfchen nun morgens in einen abgesperrten Bereich bringen...selbstverständlich an der Leine !
 
Das passt Ihr überhaupt nicht und es wird viel Arbeit, ihren Arbeitseifer zu bremsen.
 
Wir haben Zeit....:-) .
 
Das Gute daran ist, daß man "Trieb" nicht lernen kann und es ist einfacher, einen Hund herunter zu fahren, als ihn zu motivieren, Interesse am Vieh zu zeigen.
Ich freue mich sehr über Ihr hohes Interesse am Vieh !
 
Wir sperren darüber hinaus eine übersichtliche Arbeitsfläche ab, wo Jada kontrolliertes und langsames Treiben lernen kann und die Schafe nicht allzu weit flüchten können.
 
Dafür nehmen wir nun die Schleppleine.
 
Jada wird in Kürze das erste Mal läufig und das hormonelle Chaos macht die ganze Sache nicht einfacher aber da müssen wir nun durch.
 
Unseren Schäfchen soll schließlich nichts passieren und sie sollen keinen unnötigen Stress haben.