Montag, 27. Oktober 2014

Lerning by Doing ;-) .

Wir haben unsere kleine Herde letztes Wochenende geholt und der Transport hat gut geklappt.
 
Auf einer unserer Wiesen haben wir dann ein Netz aufgestellt...ohne Strom...der Züchter unserer Tiere meinte, sie sind sehr Standort treu und das Netz ist nur nötig, um Eindringlinge von außen fernzuhalten.
 
Na ja, es ging 3 Tage gut...dann waren sie weg !
 
Das Netz war nach innen gekippt und wir hatten den Verdacht, daß ein Hund hinein gesprungen ist...die Schäfchen waren jedenfalls weit und breit nicht zu sehen...
 
Abends haben wir sie dann gefunden...fröhlich grasend ca. 3 km entfernt.

Wir haben es geschafft, sie zurück zu unserer Weide zu treiben...bis ein Ehepaar mit unangeleintem Hund auftauchte und dieser direkt auf unsere Herde zu rannte....welche dann natürlich panisch entfloh...ganz großes Kino !!!
Danach war es unmöglich, die Schafe zurück zur Weide zu bewegen und bei Anbruch der Dämmerung brachen wir die Aktion ab.

Zum Glück hatten wir den Verlust unserer Schafe bei der Polizei gemeldet und diese meldeten sich am nächsten Tag bei mir....unsere Schafe waren in Altenkirchen bei einer Dame im Garten !

Mit Hilfe des örtlichen Schäfers haben wir die Schafe eingefangen und in seinen Hänger verfrachtet....

Da mir die ganze Situation mit dem Schafnetz zu unsicher war, haben wir die Schafe auf unser Grundstück gebracht.

Das ist komplett mit 2 Meter Wildzaun gezäunt und niemand kommt raus oder rein :-)).

Die Schafe kommen gut klar und ich finde es schön, sie direkt am Haus zu haben - so können wir uns in Ruhe aneinander gewöhnen und Hütetraining direkt am Haus ist natürlich auch Luxus :-)).

Wir werden nun eine unserer 3 Weiden in Ruhe komplett zäunen und die Schafe, wenn alles sicher ist, zurück bringen.
Ganz schön chaotisch unser Einstieg in die Schäferwelt :-) aber was soll man machen, wenn man in`s kalte Wasser geschmissen wird.
Das Gute ist, daß wir bei dem Ausbruch der Schafe eine Menge über sie gelernt haben, was beim Hütetraining ganz wichtig ist.
Und der neue Kontakt mit einem echten Schäfer ist bestimmt auch hilfreich :-) .